Würziger Sommer: Eau aromatisée

Leute, war das ein sogenannter Frühsommer!

Zumindest hier im Rheinland präsentierte er sich wahrhaft unterirdisch. So unterirdisch, dass ich weder Lust aufs Fotografieren noch auf richtig sommerliche Küche hatte. Das Wetter hätte bestenfalls für ein paar melancholische Wabi-Sabi-Motive im Regen gereicht. Und ich musste mir schon so Mühe geben, um nicht in Melancholie angesichts des dahineilenden und dabei nicht stattfindenden Sommers zu verfallen.

Aber letztes Wochenende war ein echter Lichtblick! Endlich ausgiebig Sonne und Wärme . Und das überall herumtanzende Sonnenlicht hat auch die Fotolust geweckt.

Reichlich Wärme erfordert natürlich reichlich trinken. Und obwohl es  ideales Wetter für einen kühlen Weißwein oder einen leckeren Aperitiv war, ist es natürlich nicht ratsam, mit diesen Getränken tagsüber seinen Durst zu stillen.

Absolut  perfekt für heißes Wetter ist dagegen eau aromatisée – mit Kräutern und Früchten aromatisiertes Wasser. Natürlich kann man seinen Durst auch mit einfachem Wasser Wasser löschen. Aber vollgepackt mit sommerlichen Aromen hat es einfach viel mehr Sexappeal. Es schmeckt herrlich würzig, ist zuckerfrei und praktisch kalorienfrei … und außerdem 100% natürlich, paleo, low carb, vegetarisch und vegan (falls das für euch von Interesse ist).

Für einen visuell geprägten Menschen wie mich hat das angesetzte eau aromatisée noch eine großartige Eigenschaft: In einer Glaskaraffe sieht es einfach wunderschön aus. Und es lässt sich kinderleicht zubereiten.

Der Experimentierfreude sind hier kaum Grenzen gesetzt. Meine bisherigen Favoriten sind Limette-Basilikum und Minze-Zitrone:

 

XE2I8416

 

Eau aromatisée Limette-Basilikum

Basilikum eignet sich aufgrund seines intensiven, leicht süßlichen Geschmacks perfekt für aromatisiertes Wasser. Ich habe bewusst nicht so viel Limette genommen, weil ich den Basilikumgeschmack nicht erschlagen wollte.

• 2 Bio-Limettenscheiben
• ca. 8 Blätter Basilikum (ich habe eine Mischung aus blauem Strauchbasilikum und Genoveser Basilikum genommen)

Limettenscheiben und Basilikum in eine große Glaskaraffe füllen und mit kaltem Wasser aufgießen. Mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Je länger die Kräuter durchziehen, desto intensiver wird der Geschmack.

 

XE2I8413

 

XE2I8613

 

Eau aromatisée Minze-Zitrone

Ein Klassiker, den man durch die Verwendung verschiedender Minzsorten (z.B. echte Pfefferminze, Nanaminze, Apfelminze etc.) geschmacklich variieren kann.

• 2 Bio-Zitronenscheiben
• eine kleine Handvoll frische Minze

Zitronenscheiben und Minze in eine große Glaskaraffe füllen und mit kaltem Wasser aufgießen. Mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Je länger die Kräuter durchziehen, desto intensiver wird der Geschmack.

 

XE2I8641

 

Ich habe inzwischen noch einige weitere Aroma-Ideen im Kopf, die noch ausprobiert werden müssen. Wenn etwas Gutes dabei ist, lasse ich es euch wissen.

Bis dahin schöne Sommertage und viel Spaß bei einigen Impressionen aus meinem Garten.

 

XE2I8376

 

XE2I8384

 

XE2I8392

 

XE2I8523

 

XE2I8398

 

 

… und natürlich gab es nicht nur eau aromatisée 🙂

XE2I8562

Advertisements

9 Kommentare zu „Würziger Sommer: Eau aromatisée

  1. Hallo liebe Jana,
    mein Kompliment zu diesen duften Wässerchen 🙂
    Hättest Du vielleicht auch eine Idee zu einem „Eau aromatisée avec feuilles de olivier“.
    Gerne auch mit weiteren interessanten Zutaten die den Geschmack abrunden würden etc.
    Falls Interesse besteht einfach bei mir melden info@olivenblaettertee.de
    Dein Rezept würde ich dann auf meinem blog veröffentlichen – natürlich mit Verlinkung auf Deine Seite!
    Herzliche Grüße

    1. Vielen Dank 🙂 … in Sachen Olivenblätterverwertung bin ich allerdings völlig unbeleckt. Das muss ich erst einmal testen. Kann man denn auch frische Olivenblätter nutzen?

      1. Hi !
        Ja frische Blätter sind nutzbar – sie bringen mehr Masse (Wasser) mit in die Speisen, sind wesentlich bitterer im Geschmack und nicht so haltbar wie getrocknete. U.a. aus diesen Gründen sind ihre Verwendungsmöglichkeiten eingeschränkter als die von getrockneten Blättern. Ein frisches ganzes Olivenblatt ist wie „eingekapselt“ (Verdunstungsschutz) und auch hat es keine ätherischen Öle die es an Wasser abgeben könnte. Im frischen Zustand könnte man evtl. ein Smoothie damit machen – der wird aber bitter 😛
        Herzliche Grüße

  2. Liebe Jana, mir geht’s wie Marco – am liebsten würde ich mich zu dir ins Gras setzen und ein Glas mittrinken. So schöne Bilder, feines Bokeh…schön, mal wieder von dir zu lesen! 🙂 Ich wünsche dir, dass der Sommer nun lange bleibt und ihr ihn geniessen könnt. Ganz liebe Grüsse, Annette

    1. Danke, liebe Annette. Der Sommer geruht allerdings schon wieder zu pausieren. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und wärme mich inzwischen an meinen Sommer-Erinnerungsfotos… Ich hoffe, bei dir ist es besser. Liebe Grüße Jana

    2. Liebe Annette, irgendwie habe ich bei einem Antwortversuch via Smartphone deinen 35-Grad-Kommentar gelöscht … nichtsdestotrotz wünsche ich dir maximale Erfrischung im eiswürfelgefüllten?? Pool 😉 Zum Ausgleich dafür, dass ich ab morgen ein paar Tage Urlaub habe, war vorher hier im Job ordentlich was los. Ich hoffe, das schöne Wetter hält noch, damit ich auch mal richtig was davon habe.

      Tolle Sommertage wünscht dir Jana 🙂

  3. Tolle Fotos, Jana! Die kriege ich gleich doppelt Lust auf Sommer. Der macht -nach kurzem Gastspiel- momentan wieder Pause, sollte aber pünktlich zum Weekend wieder da sein 🙂 Dein aromatisiertes Wasser jedenfalls macht grosse Freude. Die Kombi mit Basilikum finde ich persönlich auch extrem toll. Dein Foto aber hat mich gleich noch auf eine andere Idee gebracht – wie wäre das wohl mit Lavendelblüten? 😉

    1. Danke, lieber Marco 🙂
      Ja, bei uns ist auch gerade wieder Sommerpause und ich hoffe sehr, der Wetterbericht behält recht mit seinen guten Aussichten fürs kommende Wochenende. Dieses Jahr muss man wirklich jeden der raren echten Sommertage voll genießen.
      Eau aromatisée mit Lavendelblüten könnte tatsächlich was haben. Noch blüht mein Lavendel. Also höchste Zeit für einen Test. Vielleicht mixe ich noch etwas anderes zu, damit es nicht zu parfümig wird. Orange oder Zitrone oder Zitronenmelisse … ?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s