After Work Favourite: Im Ofen gerösteter Blumenkohl mit Zitronenbutter

Ihr Lieben, es geht mir prima mit Paleo. Als angenehmer Nebeneffekt ist auch schon mehr als nur der Weihnachtsspeck geschmolzen. Obwohl ich keine Kalorien und schon gar keine Fettaugen zähle.

Es ist für mich kein Problem, dass ein paar eher suboptimale Lebensmittel (vor allem Zucker, alle Getreideprodukte und Hülsenfrüchte) weitestgehend entfallen. Eine echte Herausforderung ist aber, dass man auch in der Woche deutlich mehr selber kochen muss. Denn das bequeme belegte Abend-Brot ist keine Option mehr.

Gerade wenn man sich wie ich selten vor 20 Uhr in die Küche begeben kann, braucht man dringend ein paar verlässliche After Work Favorites: schnelle, einfache Gerichte, die trotzdem so lecker sind, dass auch der Rest der Familie noch gerne mitspielt. Heißt: Dieses Rezept ist natürlich auch was für „Normalesser“ oder Vegetarier.

 

Gebackener Blumenkohl

 

Mein allerliebster After Work Favorite, der eigentlich jede Woche einmal auf den Tisch kommt,  ist dieser superleckere geröstete Blumenkohl. Dieses echte Wohlfühl-Essen braucht noch nicht mal 10 Minuten Vorbereitungszeit und bäckt dann von ganz alleine eine gute halbe Stunde im Ofen vor sich hin. Mit verschiedenen Kräutern, Gewürzen und Beilagen kann man ihn gut variieren. Mein Gewürz-Favorit ist derzeit eindeutig Kreuzkümmel, aber da Blumenkohl Gewürze hervorragend absorbiert, kann man hier in viele Richtungen experimentieren.

Von diesen Genussaspekten mal abgesehen, ist Blumenkohl einfach ein perfektes Paleo- oder Low Carb-Gemüse, weil es den diesen Wohlfühlfaktor von kohlenhydratreichen Speisen mitbringt, aber eigentlich kaum Kohlenhydrate enthält.

Ich reiche entweder wie hier Fleischbällchen dazu oder Rührei oder Schinken oder auch ganz deftig-rustikal mal einen Landjäger vom Weiderind. Protein ist schließlich wichtig. Für einen kleinen Extrakick sorgen Parmesan- und Bergkäsespäne (ich bin kein Paleo-Purist, sondern esse ab und an hochwertige Milchprodukte – allerdings deutlich weniger als früher).

 

Gebackener Blumenkohl

Gerösteter Blumenkohl mit Kreuzkümmel und Zitronenbutter

Zutaten für zwei Personen:

1 Bio-Blumenkohl
1-2 EL extra natives Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel ganz
Meersalz und Pfeffer

30 g Butter
1 TL frisch gepresster Zitronensaft
Kräuter nach Belieben (z.B. glatte Petersilie, Schnittlauch, Zwiebellauch, …)

Optional: Späne vom Parmesan oder Bergkäse

Gebackener Blumenkohl

So wird’s gemacht:

Den Ofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Blumenkohl von Strunk und Blättern befreien, waschen und mit Küchenpapier abtrocknen. Dann den Kohlkopf in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Blumenkohlscheiben bzw. -stücke auf das Backpapier legen, salzen und gut mit Olivenöl bepinseln. Den Kreuzkümmel im Mörser zermahlen und über den Blumenkohl streuen … und dann für 30 bis 35 Minuten ab in den Ofen damit.

Der Blumenkohl ist perfekt, wenn er leicht gebräunt ist.

Kurz vorm Fertigbacken etwas Butter in einem kleinen Topf zerlassen, mit Salz und Zitronensaft würzen. Zum Schluss Kräuter dazu geben und die Butter über dem auf Tellern oder „Pfandln“ angerichteten Blumenkohl verteilen. Wer mag, rundet das Ganze mit ein paar würzigen Käsespänen ab.

Gebackener Blumenkohl

 

Gebackener Blumenkohl

 

 

 

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu „After Work Favourite: Im Ofen gerösteter Blumenkohl mit Zitronenbutter

    1. Na denn, guten Appetit heute abend 🙂
      Sehr genial wird das Ganze übrigens, wenn man noch etwas Bacon zerzupft und mit aufs Blech gibt. Das letzte Mal habe ich dazu noch eine Sourcream mit frischem Schnittlauch gereicht – das war wirklich WOW 🙂

      Liebe Grüße
      Jana

  1. das erste und das letzte 😉 Foto sind meine Lieblingsbilder in diesem Post. gerösteter Blumenkohl ist ein Gedicht. das hatte ich auch erst vor ein paar Jahren entdeckt. ich find ihn auch ganz toll, mit etwas Knoblauch, Bacon und Olivenöl – wenn sich der Geruch dann in der Wohnung breit macht, steigt die (Vor)Freude schonmal direkt an. Kreuzkümmel passt auch super!! *yummie*

    jetzt wünsche ich Dir allerdings erstmal ein schönes Osterfest. ich hoffe, es geht Dir gut und Du genießt das wunderbare Feiertags-Wetter.

    Liebe Grüße,
    Natalie

    1. Danke, liebe Natalie 🙂 Ich war vor Ostern eine Woche in Obertauern Skilaufen und damit auf das leicht winterliche Osterwetter (zumindest bei meinen Eltern) bestens vorbereitet 😉

      Gerösteten Blumenkohl gibt es morgen wieder, da werde ich deine Anregung mit dem Bacon gleich mal aufnehmen. Und natürlich wird noch Bärlauch drüber gestreut, den hat’s jetzt nämlich wieder reichlich im Garten 🙂

      Liebe Grüße
      Jana

    1. Fein, dass es dir auch geschmeckt hat. Mit Zaa’tar habe ich den Blumenkohl noch nicht probiert. Mit Dukkha wird’s aber zum Beispiel auch lecker. Aber grundsätzlich hast du recht: Immer drauf mit den Aromen 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s