Nackte Bäume und tanzende Mücken

 

In den letzten Wochen hat es das Wetter gut mit dem fotografieliebenden Berufstätigen gemeint. Vielleicht konnte ich mich auch deshalb erstmals so richtig fürs Natur-Fotografieren im Winter erwärmen. Und weil uns jetzt allen eigentlich allen der Sinn nach Frühling steht, ist es allerhöchste Zeit für dieses Post.

Bisher hat mich Naturfotografie im Winter eher wenig gereizt. Keine Farben, keine Blätter, keine Blüten. Nichts tut sich da draußen von November bis März. Und mit den winterlichen Fotoattraktionen wie Schneelandschaften oder bizarrem Rauhreif wartet das Rheinland leider auch so gut wie nie auf. Ganze zwei Mal war ein perfekter Rauhreif-Morgen. Aber natürlich mitten in der Woche, so dass ich das wunderbare Schauspiel nur zähneknirschend (weil am Fotografieren gehindert) aus dem Auto- bzw. Zugfenster betrachten konnte.

Aber trotzdem. Etwas hat er schon zu bieten, der nichtwinterliche Winter. Wo etwas fehlt, wird ja meist etwas anderes freigelegt. Zum Beispiel wunderschöne Baumstrukturen, die man so nur im Winter wahrnehmen kann. Egal ob lichtdurchflutet, vor stahlblauem Himmel oder vor abendlicher Dämmerung – ich finde, sie haben etwas wunderschön grafisch-organisches. Die Natur ist eben eine begnadete Designerin.

Und was ist mit den tanzenden Mücken?

Ja, von denen gibt es hier auch ein Foto. Nicht dass Mücken zu meinen ausgesprochenen Lieblingstieren zählen würden, aber es waren die ersten, die dieses Jahr so richtig ausgelassen in der warmen Vorfrühlingssonne tanzten. Ich finde, die filigranen Tierchen sehen aus, als ob sie ein Menge Spaß haben …

 

Baumstrukturen

 

Baumstrukturen

 

Baumstrukturen

 

seasonette_baumstruktur_4

 

Baumstrukturen

 

Baumstrukturen

 

seasonette_baumstruktur_9

Advertisements

9 Kommentare zu „Nackte Bäume und tanzende Mücken

  1. Zauberhaft, deine Bilder, vor allem das Mückenballett! Auch ich durfte diese Woche bei schönstem Licht fotografieren…bin gerade am Experimentieren mit selbstgebastelten Blenden, was viel Spass macht. Weiterhin fröhliches Fotografieren und liebe Grüsse 🙂

    1. Oh, welche Art Blenden hast du denn gebastelt? Sonnenblenden o.ä.? Ich habe bisher nur am Set für Food oder Still mit selbstgebasteltem „Schatten“ experimentiert, aber noch nie in der freien Natur.
      Da bin ich sehr gespannt auf deine Ergebnisse, die du ja sicher mal in deinem Blog präsentieren wirst. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Bei uns sehen die Wetteraussichten leider nicht so toll aus, aber ich muss sowieso gerade eine kleine Erkältung auskurieren 😉
      Liebe Grüße
      Jana

      1. Hoffe, du bist wieder gesund, liebe Jana! Sorry, dass ich so spät antworte, aber ich war bei der Preisverleihung etc. Nein, das sind kreative Blendenöffnungen, die absolut coole Effekte zaubern. Sende dir fröhliche Frühlingsgrüsse 🙂

        1. Ja, liebe Annette, mir geht’s wieder gut 🙂
          Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich zu deiner Preisverleihung. Unter kreativen Blendenöffnungen kann ich mir leider immer noch nix vorstellen, auch das Web gibt dazu nix her. Vielleicht hilfst du mir ja bei Gelegenheit auf die Sprünge 😉

          Liebe Grüße
          Jana

            1. Danke, liebe Annette. Jetzt geht’s erstmal nach Obertauern in einen späten (und wie es aussieht schneereichen) Skiurlaub nur mit der kleinen FUJIFILM X10 im Gepäck. Aber da habe ich (hoffentlich) zumindest mal Zeit, mich mit den Lensbabies zu befassen. Der Laptop kommt ja auch mit 😉

              Vielen Dank für den Tipp und liebe Grüße
              Jana

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s