Macadamia-Schoko Cookies mit Fleur de Sel

Cookies

 

Besser spät als nie.

Es ist nämlich schon eine Weile her, dass mich die liebe Christine von Little Red Temptations zur Gewinnerin kürte und mir etwas später dieses sehr nette Cookie-Backbuch nebst Backform ins Haus flatterte.

Natürlich habe ich mich umgehend per Mail bedankt. Aber ein anständiger Foodblogger sollte sich auch noch anders bedanken. Selbstvertsändlich mit einem netten Cookie-Post. Und voilà, hier ist er. Spät, aber immerhin.

Die schokoladig-nussig-salzigen Cookies sind Seelenfutter par excellence und passen damit perfekt zum nahenden Herbst. Allerdings muss ich euch vorm Nachbacken ausdrücklich warnen: Sie haben hohes Suchtpotenzial. Aber was erwartet man auch von einem Cookie, das drei gleich genussbewusstseinserweiterende Substanzen enthält. Schokolade + Fleur de Sel + Macadamias = Suchtgefahr. So isses.

 

Cookies

 

Macadamia-Schoko-Cookies mit Fleur de Sel

Zutaten für 16 Cookies

70 g Zartbitterschokolade (70% Schokolade oder die 50% mit Fleur de Sel von Lindt)

100 g Macadamia-Nüsse

100 g weiche Butter

175 brauner Rohrohrzucker

1/2 TL gemahlene Vanille

1 Prise Meersalz

1 Ei (Größe L)

230 g Weizenmehl

1 Prise Backpulver

Fleur de Sel zum Bestreuen

 

Alle Zutaten abwiegen und in Schälchen bereithalten. Schokolade und Macadamianüsse grob hacken. Ofen mit Backblech auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter mit Zucker, Vanille und Meersalz verrühren. Ei dazugeben und alles schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach in die Teigmasse geben. Zuletzt Schokolade und Nüsse mit einem Löffel in den Teig einrühren. Ein paar Macadamiastück beiseite legen.

Jeweils einen gut gehäuften Esslöffel Teig zu einer Kugel formen. Wer’s gern exakt hat: ca. 40 g ist die perfekte Teigmenge pro Cookie. Lacht mich aus, aber ich wiege das tatsächlich ab.

Kugel in die Cookie-Backform oder auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech legen und besonders an den Rändern leicht flach drücken. Mit etwas Fleur de Sel bestreuen und die restlichen Macadamiastücke darauf platzieren. Dann im unteren Drittel des Ofens etwa 12 Minuten backen.

Anschließend 10 Minuten abkühlen lassen … und dann sind sie zum Genuss freigegeben.

 

Die dem Buch beiliegende Cookie-Backform ist übrigens nett, aber aus meiner Sicht fakultativ. Man bekommt auch ohne sie super Cookies hin und für mein fotografisches Auge sehen die irgendwie besser aus. Weil hausgemachter.

Viel Spaß beim Nachbacken und ein schönes langes Wochenende!

Cookies

 

 

Cookies

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Macadamia-Schoko Cookies mit Fleur de Sel

    1. Lieber Andy,
      ich wüsste schon, wie man schokoladig-nussig-salzig noch toppen kann: mit schokoladig-nussig-salzig-sahnig! Funktioniert aber nur bei Eis – also genießen wir die Cookies so, wie sie sind.

      Danke für deinen Besuch und liebe Grüße
      Jana

  1. Jaaana, die Cookies sehen ja göttlich aus. Macadamianüsse mag ich eh ganz doll aber dann auch noch mit Schoko und einem Hauch köstlichstem Salz. Traumhaft. 🙂 Das Suchtpotential lässt sich schon erahnen. 😉

    Liebe Grüße und auch Dir ein schönes langes Wochenende
    Sarah

    1. Ja, die Cookies muss ich unbedingt mal wieder machen. Aber dein heutiger Post ist ja auch nicht von schlechten Eltern – Mööönsch, Bratapfel-Waffeln. Das wär auch was fürs Wochenende, besser noch als Cookies … und deine Fotos werden auch immer schöner. Wirklich toll!

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Jana

      1. Ahhhh jetzt verstehe ich auch Deinen Kommentar. 😉 Schwierig, schwierig. Du siehst, ich bin nicht voll da. 🙂
        Danke für Dein Kompliment. Bei den Fotos gebe ich mein Bestes, manchmal mit mehr Erfolg, manchmal mit weniger. 😉

        Dir auch ein schönes Wochenende.

        Liebe Grüße
        Sarah

  2. Ja, das gefällt mir verdammt gut. Schoko + Nüsse + salzig, und das Ganze in leckerer Cookie-Form. Perfekt, köstlich, her damit. Und auf deinen nächsten Post bin ich erst recht gespannt! 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s