Zurück.

Ihr Lieben, ich bin wieder aus dem Urlaub zurück. Bestens erholt und mit jeder Menge toller Urlaubserinnerungen gewappnet, die mich über das plötzliche Herbstwetter hier hinweg trösten: grandiose oder einfach hübsche Landschaften, schönes Sommerwetter, pittoreske Orte und Städte … und natürlich jede Menge kulinarischer Hihglights.

Die Genüsse waren gut gemischt, da uns unsere Reise zuerst nach Sommerach auf die Fränkische Weininsel, dann an den Gardasee und nach Verona und auf dem Rückweg wieder über Bayern führte:

Als Auftakt Frankenwein, Silvanersuppe und deftig-knuspriges Schäufele im  Gasthof zum Schwan in Sommerach. Auf dem Weg nach Süden Zwischenstation im urbayerischen Gasthof zum Waller in Reisach, wo ein Knödel-Tris serviert wird, zu dem ein sensationeller Rote-Bete-Knödel gehört. In unserem Hotel Luna Rossa in Malcesine ein oppulentes Frühstücksbuffet mit verführerischen Dolci und genialer hausgemachter Orangenkonfitüre. Abends in der Osteria de Santo Cielo in Malcesine ein superleckeres Carne Salada (eine Trentiner Spezialität: in Salz und Kräutern eingelegtes rohes Rindfleisch, das wie Carpaccio serivert wird). In Verona ein umwerfender Prosciutto zu später Stunde (der Name der Osteria ist mir leider entfallen). Amarone bei Zeni im Museo del Vini. Rosamara – ein herrlicher Chiaretto bei Costaripa in Moniga del Garda. Zwei tolle Essen und ein umwerfendes Dessert (karamellisierter Birnenkuchen mit Gorgonzola-Eis – muss ich ich unbedingt nachbauen!) in der wunderhübschen Enoteca „Giardino delle Esperidi“ in Bardolino. Auf dem Rückweg nochmal Bayerisch-Deftiges und das weltbeste Frühstücksei bei Hirzinger in Söllhuben.

Ähem, das war nur ein Auszug und mir  tropft doch glatt schon wieder der Zahn.

Falls bei euch jetzt die nicht ganz unberechtigte Frage aufkommt, wie viel ich dabei zugenommen habe: Nur ein knappes Kilo. Das ist halb so wild und in zwei Wochen wieder verschwunden 😉

Jetzt darf ich mich noch durch Hunderte von Fotos wühlen, aber bei dem Wetter macht die geistige Wiederholung des Urlaubs ja doppelt so viel Spaß. Einige neue Rezeptideen für dieses Blog schwirren mir auch schon durch den Kopf … ich frage mich nur, wann ich das alles kochen und backen und fotografieren soll. Am Wochenende steht schon wieder eine Verkostung von Terrassenmosel-Weinen an.

Aber wird schon. Ein wenig habe ich ja vorgearbeitet 😉

Advertisements

4 Kommentare zu „Zurück.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s