Erfrischender Purismus: Buttermilch-Eis

bumieis_pur_1

Raffinierte Genüsse sind wunderbar. Aber zur Abwechslung mag ich auch sehr gerne mal etwas Einfaches. Ein  gutes, ofenfrisches Sauerteigbrot mit viel Sauerrahmbutter und Salz, zum Beispiel.

Da es heute mal wieder brütend heiß werden soll, geht es aber in diesem Post nicht um frischgebackenes Brot (schon allein der Gedanke an einen heißen Ofen ist heute verboten).

Es geht natürlich um Eis. Buttermilch-Eis. Sozusagen das eisige Pendant zum schlichten Butterbrot.

Es wirft einen zugegebenermaßen nicht derartig aus den Pantoffeln wie die Erdbeer-Basilikum-Eiscreme. Aber es hat was. Ein erfrischender, unaufgeregter Genuss mit dezentem Buttermlich-Geschmack. Und absolut unkompliziert und schnell zuzubereiten.

Bevor es zum Rezept geht, muss ich allerdings eine Warnung aussprechen. Es könnte gut sein, dass dies vorerst die letzte puristische, unschuldige und leichte Eiskreation in diesem Blog ist. Schuld daran ist ein subversiver Engländer und auch ein bisschen mein früheres zeitweises Faible für die Sex Pistols. Mehr dazu verrate ich im nächsten Post.

bumieis_pur_2

Buttermilch-Eis (für ca. 700 ml)

50 g Traubenzucker
50 g extrafeiner Zucker
4 Messlöffel Bindobin (pflanzliches Bindemittel aus dem Reformhaus)
400 ml Buttermilch
250 g Creme fraiche

Traubenzucker, Zucker und Bindemittel in einer Schüssel gut vermischen. Erst die Buttermilch, dann die Creme fraiche nach und nach unterrühren. Die Masse mindestens eine Stunde kalt stellen.

Mit Eismaschine: Die gekühlte Masse in der Eismaschine gefrieren lassen.

Ohne Eismaschine: Die Masse im Tiefkühler gefrieren lassen, dabei immer wieder umrühren. Wenn sie zu fest geworden ist, ca. eine halbe Stunde vorm Servieren antauen lassen.

Noch ein Tipp für die ganz puristischen Puristen unter euch: Lasst das Bindemittel bitte nicht weg. Da ich auch kein Fan von Bindemitteln bin, habe ich es erst ohne probiert. Mit ist aber deutlich besser, weil das Bindemittel – wie der Name schon sagt – Wasser bindet und damit die Kristallbildung reduziert, was wiederum zu einem cremigeren Eis führt.

Zitrusfrische Variante:

Das Eis ist auch sehr lecker als Zitrus-Buttermilcheis. Dafür Schale einer Bio-Limette abreiben, mit Zucker vermischen und als Deko beiseite stellen. Eine Bio-Limette und eine Bio-Zitrone auspressen und beim Zusammenrühren der Eismasse am Schluss mit zugeben. Fertiges Eis mit der Limettenschale dekorieren.

bumieis_zitrus2

bumieis_zitrus

Advertisements

3 Kommentare zu „Erfrischender Purismus: Buttermilch-Eis

  1. Das schaut aber super lecker aus! Hast du das Eis mit oder ohne Eismaschine macht? 🙂

    Liebe Grüße, Yvonne 🙂

    1. Danke 🙂

      Ich hab’s mit Eismaschine gemacht – so wird’s einfach besser und cremiger als ohne. Außerdem geht’s schneller. Auwei, ich werde hier noch zum Eismaschinen-Promoter 😉

      Liebe Grüße, Jana

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s